Unsere Erfahrung ist Ihre Sicherheit

KHS – Ihr Partner für Kampfmittelbergung 

 

Deutschlandweit liegen auch heute noch etliche zehntausend ungeborgene Weltkriegs-Kampfmittel vergraben – Munition oder Fliegerbomben-Blindgänger aller Art. Wir suchen, finden und bergen diese „schlafenden Gefahren“, damit Sie ruhig schlafen können.

 

Kampfmittelbergung zu Lande – im ganzen Land 

 

KHS Kampfmittelbergung ist ein anerkanntes Unternehmen zur Kampfmittel-Suche und Kampfmittel-Identifikation aus Hamburg. Zu unserem Leistungsumfang gehören alle Arbeitsschritte zur Ortung und Bergung größerer Kampfmittel (z. B. Fliegerbomben-Blindgänger) zu Lande.

Wir führen im Auftrag unserer Kunden zuverlässig Flächensondierungen durch – egal, ob prophylaktisch oder basierend auf einem konkreten Verdachtsfall. Dabei arbeiten wir schnell, planvoll, präzise, kompetent und mit langjähriger Erfahrung.

 

Haben Sie Fragen? Wir beraten Sie gern:  040 / 22 61 24 24

 

Verborgene Kampfmittel suchen,

finden und identifizieren

 

Bei Blindgänger-Verdacht müssen Profis ran. Denn Kampfmittelräumung ist ein komplexes Thema, bei dem viele Faktoren und Kompetenzen zum Tragen kommen. Doch keine Sorge:

 

KHS Kampfmittelbergung räumt auf und schafft Sicherheit – 

in Hamburg und darüber hinaus

 

 

Unsere Arbeit beginnt in der Regel mit der so genannten Vorprüfung. Hier eruieren wir, ob auf einem Grundstück der Verdacht auf schlummernde Kampfmittel besteht. Darauf basierend definieren wir dann die geeignete Untersuchungsmethodik. Besteht ein begründeter Verdacht, so ermitteln wir, um welche Art Sprengkörper es sich handelt.

 

Mit diesen Leistungen schaffen wir Sicherheit:

 

  • Kampfmittelbergung / Kampfmittelräumung  
  • Vermessung
  • Manuelle Flächensondierung
  • EDV-gestützte Sondierung           
  • Sondiertechnische Baubegleitung von Baumaßnahmen
  • Bohrloch-Sondierung
  • Maschinelles Umsetzen
  • Historische Erkundung und Altlastensondierung
  • Fachtechnische Beratung in Planung

 

Bombenbergung mit Hightech

und höchster Präzision

 

Die Sondierung von Verdachtsflächen erfolgt mit verschiedenen Erkennungs-Technologien (EDV-gestützte oder manuelle Sondierung) Durch diese Messverfahren werden ferromagnetische Fremdkörper im Boden aufgespürt.

Wenn etwas gefunden wird, gehen wir den Verdachtspunkten im wahrsten Sinne des Wortes auf den Grund: die Anomalie wird markiert mit höchster Vorsicht freigelegt, sodass ein ein speziell ausgebildeter KHS-Feuerwerker den Störkörper identifizieren kann. Kampfmittel werden nach den Richtlinien, Bestimmungen und Verordnungen des jeweiligen Bundeslandes entsorgt.

 

Möchten Sie mehr über die Erkundungstechniken bei der Kampfmittel-Räumung erfahren?

Dann kontaktieren Sie uns unter: info@kampfmittelbergung-hs.de

oder  040 / 22 61 24 24

Hier finden Sie uns

KHS Kampfmittelbergung

Hamburg Süd GmbH
Weusthoffstr. 89
21075 Hamburg

 

Kontakt

Rufen Sie einfach an unter

040 22 61 24 24

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© KHS Kampfmittelbergung Hamburg Süd